Logo Versöhnungskirche, Startseite
Inschrift Kircheneingang

Diakon Maik Richter stellt sich vor

-

Bild von Diakon Maik Richter

Mein Name ist Maik Richter, 32 Jahre jung und in Thüringen aufgewachsen. Die Liebe hat mich 2004 nach Franken in die Nähe von Ansbach verschlagen, wo ich dann auf das Studium zum Diakon der ELKB aufmerksam gemacht worden bin.

Nach dem Studium habe ich 2014 meine erste Stelle in Oberfranken (Berg b. Hof) als Gemeindediakon (0,75 Stelle) und als Dekanatsjugendreferent im Dekanatsbezirk Hof (0,25 Stelle) angetreten.

Nach fast 4 ½ Jahren ist für mich der Zeitpunkt gekommen, an einem neuen Wirkungsort Dienst am und mit den Menschen zu tun und freue mich, dies in Ihrer Kirchengemeinde zusammen mit Pfarrerin Hermann und dem Kirchenvorstand sowie allen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu tun.

Was ist noch interessant zu wissen?
Ich komme alleine nach München, mache viel Sport, z.B. Fahrradfahren, Fitnessstudio, Schwimmen, ich lese gerne, reise viel und bin gerne mit Freunden zusammen.

Vielfältige Aufgaben warten in Ihrer Gemeinde auf mich, und ich freue mich sehr darauf mit Ihnen zusammen Gottesdienste zu feiern, Sie zu besuchen, oder zusammen in einem Gemeindekreis zu arbeiten.

Als ich mit 20 Jahren getauft wurde, ist mir als Taufspruch Psalm 139, 5 zugesprochen worden:
„Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.“

Dieser Zuspruch rüstet mich bis zum heutigen Tag mit allem aus was ich brauche und tröstet mich in allen Lebenslagen. Diesen Zuspruch, den ich als so tröstlich empfinde, möchte ich in meinem Handeln, Reden und Wirken als Diakon in der Versöhnungskirche weitergeben.

Ich grüße Sie alle ganz herzlich.

Diakon Maik Richter


(aus dem Gemeindebrief Dezember 2018 - März 2019)

© Evang.-Luth. Versöhnungskirche München-Harthof